Programm

Eintritt: 5,- € / alle Tage, alle Orte, alle Konzerte

Donnerstag, 13. Juli 2017

19.00 Uhr bis open end

19.00 Uhr

Festivaleröffnung

Freifläche an der Spree (bei Regen: Halle 70)

anschließend geführte Ausstellungsrundgänge

20.30 Uhr

"Jupiter"

Cembalokonzert mit Heiko Holtmeier

Auf dem Programm steht zunächst die 2. Suite von François Couperin (1668-1733), der am Hofe Ludwigs XIV. als Organist und Cembalist tätig war. In seinen Werken verwendet er sowohl die damals üblichen Tanzsätze wie auch das von ihm ganz wesentlich geprägte Charakterstück.

Als 2. Programmpunkt erklingt die 5. Französische Suite von J. S. Bach, die um 1722 während Bachs Aufenthalt als Kapellmeister in Köthen entstand. In dieser Musik verbindet sich der "französische Geschmack" mit genialer Kontrapunktik und virtuoser Spielfreude.

Mit der 4. Cembalosuite von Antoine Forqueray (1672-1745), der eine große Karriere in der Hofkapelle des Sonnenkönigs als Gambist machte, findet das Konzert seinen spieltechnisch wie interpretatorisch höchst anspruchsvollen Ausklang. Ursprünglich für Gambe (eine Vorläuferin des Cellos) komponiert, sollen hier die Transkriptionen für Cembalo solo zur Geltung kommen. Im letzten Satz, "Jupiter" weiß der Komponist ein wahres Tongemälde des donnernden Gottes zu kreieren, das in seiner Modernität besticht und bezaubert!

Halle 34.1 b

Freitag, 14. Juli 2017

14.00 - 22.00 Uhr

20.00 Uhr

Wandelkonzert

Les Connaisseurs & Liquid Soul

Les Connaisseurs

Das Saxophon-Trio Les Connaisseurs mit Rainer Hanke (Altsaxophon), Achim Kleiner (Baritonsaxophon) und Gert Anklam (Sopransaxophon) führt das Publikum musikalisch durch die unterschiedlichen Räume der Ausstellung. Mit Ihren Saxophon-Klängen im Schnittbereich zwischen Tango, Jazz und Weltmusik machen die Musiker die unterschiedliche Akustik der Räume erlebbar.

www.les-connaisseurs.de

Liquid Soul

Das Duo Liquid Soul mit Beate Gatscha und Gert Anklam transformiert Wasser und Luft zu Musik. Inspiriert durch Ihre Studienreisen in vielen Länder der Erde verbinden die Künstler die Klänge und Rhythmen unterschiedlichster musikalischer Kulturen zu einem stimmungsvollen Klangkunstwerk. Im Mittelpunkt steht ihre Wasserstichorgel – ein musikalisches und instrumentales Novum.

www.liquid-soul.de

Beginn 20.00 Uhr: H70 - ehem. Kraftwerk | Abschluss: g59 EG

Samstag, 15. Juli 2017

14.00 - 22.00 Uhr

14.00 Uhr

FARBKLANGTRANSFORMATIONEN

Die Umsetzung von künstlerisch-malerischen Phänomenen in stimmlichen Ausdruck.  Mehrere Sänger interpretieren verschiedene Gemälde.

Gebäude 60, 3. OG

17.00 Uhr

The Lindhorst/Meinhart Quartet

Berlin meets New York!  Berlin based saxophonist Jonathan Lindhorst partners up with New York based saxophonist Tobias Meinhart to present a set of electrifying jazz and original music as part of the 2017 Transformart Festival in Oberschöneweide.  Featuring classic compositions by Lennie Tristano, John Coltrane, and Billy Strayhorn, as well as original music by Lindhorst and Meinhart. Not to be missed!

Jonathan Lindhorst (CAD/DE) - saxophone
Tobias Meinhart (NYC) - saxophone
Tom Berkmann - bass
Moritz Baumgärtner - drums

Freifläche an der Spree (bei Regen: Halle 70)

Sonntag, 16. Juli 2017

14.00 - 19.00 Uhr

14.00 - 19.00 Uhr

"Draußen vor der Tür"

Kunstaktion unter freiem Himmel: In dem Außenraum  zwischen Bauzaun und Gebäude 74 (Rückseite) wird der Maler Matthias Moseke die Komposition einer Malereiausstellung erlebbar machen.

Außenfläche hinter Gebäude 74

16.30 Uhr

Kleines Klanggemälde-Konzert mit Harfe und Gesang

mit Natalie Ingwersen (keltische Harfe und Gesang)

Die Harfenspielerin Natalie Ingwersen aus Flensburg präsentiert auf ihrer keltischen Harfe eindrucksvoll gespielte Klanggebilde. Von tragender Bedeutung für ihr Musizieren erweist sich auch ihre eigene Stimme, die sie nicht zur Vermittlung von Texten nutzt, sondern die sie in einfühlsamer Weise wie ein Musikinstrument erklingen lässt. So entsteht eine Musik die eine Verbindung zum Herzen schafft. Die Kompositionen lassen die Zuhörer in zauberhafte Klänge "eintauchen, abtauchen und beschenkt wieder auftauchen“.

Gesanglich begleitet wird die Künstlerin von ihrer Schwester Bettina Ingwersen.

Gebäude 60, 3. OG Atelier Bettina Ingwersen

ab 19.00 Uhr - Festivalausklang

FOUR ON THE ROOF

FOUR ON THE ROOF sind ein sehr leises, lautstarkes Schlagzeug-Quartett. Virtuos werden Schlagwerkzeuge aller Art eingesetzt. Percussion at its best!
Mit Thilo Brandt | Tom Holm | George Kranz | Ufuk Özgüc

Freifläche an der Spree (bei Regen: Halle 34.1 b)